top of page

Kursangebot Jahreskurs:

 

Ausbildung in Traditioneller Europäischer Heilpflanzenkunde (TEH) mit dem Abschluss „Heilkräuter-expertIn bzw. HeilkräuterpädagogIn (TEH)“ – und wendet sich sowohl an Anfänger als auch an Menschen mit Kenntnissen der Heilkräuterkunde.

 

Hinter dem Kürzel TEH verbirgt sich der Begriff der Traditionellen Europäischen Heilpflanzenkunde, um darzustellen, dass in Europa schon seit einigen tausend Jahren eine eigenständige Tradition besteht, bei der Heilpflanzen und ihre Zubereitungen eine zentrale Rolle spielen.

 

Die von der Magister Botanicus Heilkräuterschule hier angebotene Ausbildung zum/zur Heilkäuter-experten/In (TEH) vermittelt praktische und theoretische Kenntnisse der traditionellen europäischen Heilpflanzenkunde und der rationalen Phytotherapie, die durch praktisches Arbeiten (Herstellen von Chremes, Salben, Tinkturen usw.) vertieft wird. Regelmäßige Exkursionen auf Wildwiesen, in botanischen Gärten, Klosteranlagen oder Apothekergärten im Harz und dessen Umland vermitteln weitere, praktische Bezüge. Auch der eigene Anbau von Heilkräutern und die Zubereitung von Gerichten mit essbaren Wildkräutern sind Teile des Jahreskurses.

 

Einige Ausbildungsinhalte:

 

- Heilpflanzen, essbare Wildkräuter und Giftpflanzen im Freiland erkennen und eindeutig bestimmen

- Sammel- und Trocknungsverfahren von Heilkräutern (Praxis)

- Inhaltsstoffe der Heilpflanzen

- Zubereitungen mit und aus Heilkräutern für den Eigenbedarf herstellen zu können (Praxis)

- Erkrankungen und der Einsatz von Heilkräutern sowie deren Zubereitungen (Praxis)

- Zusatzmodule seit 2020 : Rationale Aromatherapie und Gemmaetherapie (Theorie/Praxis)

Die Ausbildung beginnt jeweils im Oktober und findet einmal im Monat an einem Wochenende (Samstag und Sonntag) statt; die Kursdauer beträgt 11 Wochenenden. Die einzelnen Wochenendtermine werden individuell zu Kursbeginn mit allen Teilnehmern abgesprochen und dann erst festgelegt. Die Ausbildungs-dauer pro Wochenende ist jeweils Sa. 10 Uhr bis 17.00 Uhr, So. 10 Uhr bis 15 Uhr und beinhaltet 6 - 7 Unterrichtseinheiten pro Tag; in der Kursgebühr inbegriffen sind gemeinsame Mittagessen (auch Wildkräuterküche) und Getränke.

 

Die Exkursionen zu Bestimmungsübungen und zum Sammeln des Pflanzenmaterials (ausserhalb der Naturschutzgebiete!) finden jeweils nachmittags und grundsätzlich bei je dem Wetter statt.

 

Die Teilnehmerzahl für die Ausbildung ist auf maximal 4 Personen pro Kurs begrenzt.

 

Zertifizierung

 

Nach Abschluss der Ausbildung wird Ihnen eine detaillierte Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Weiterhin besteht die Möglichkeit mit dem Abschluss der Ausbildung eine freiwillige, schriftliche Prüfung abzulegen. Nach erfolgreicher Prüfung wird ein Prüfungszeugnis und ein Zertifikat als Heil-kräuterexperte/In (TEH) ausgefertigt.

Neue Ermäßigungs-Tabelle für die Jahreskurse ab Oktober 2023

Anmeldegebühr                                                     200 €

Kursgebühr ohne Rabatt                                     1290 €

TeilnehmerInnen ab 18 bis 21 Jahre                     990 € (Ermäßigung 300 € auf Kursgebühr)

TeilnehmerInnen ab 22 bis 24 Jahre                   1090 € (Ermäßigung 200 € auf Kursgebühr)

TeilnehmerInnen ab 25 bis 28 Jahre                   1190 € (Ermäßigung 100 € auf Kursgebühr)

TeilnehmerInnen ab 56 bis 64 Jahre                   1090 € (Ermäßigung 200 € auf Kursgebühr)

TeilnehmerInnen ab 65 Jahre                              1040 € (Ermäßigung 250 € auf Kursgebühr)

 

Wenn Sie sich nun für einen Jahreskurs interessieren, so stehen Ihnen hier folgende PDF-Dokumente

zum Herunterladen zur Verfügung:

Ausbildung in Traditioneller Europäischer Heilpflanzenkunde (TEH) mit dem Abschluss „Heilkräuterexperte TEH“

Sie können sich hier das Anmeldeformular für die Ausbildung 2023 bis 2025 direkt herunterladen.

 

 

"Molekularbiologische Grundlagen der Phytotherapie"

Zertifizierter Anschlusskurs zum Jahreskurs HeilpflanzenexpertIn / PhytotherapeutIn
Zertifizierter Fortbildungskurs für Ärzte, Apotheker und Heilpraktiker - Info´s auf Anfrage an die Kontakt-email

bottom of page